Motorreparatur und -Service in Palma

Am Montagmorgen nimmt Dani wieder mit der Volvo-Vertretung Kontakt auf um zu informieren wo wir liegen und schon am Mittag standen drei Mechaniker im Schiff. Innert kurzer Zeit stellt der Mann im Motorraum fest, dass das Gitter welche die Öffnung vom Luftansaugschlauch schützen müsste, verbogen ist resp. die Plastikhaube darüber zudrückt und der Motor also wegen Luftmangel keine höhere Leistung erbringen kann.

 

Unsere Test- und Hafenbesichtigungsfahrt bestätigt diese Diagnose und somit warten wir noch das neue Teil ab, das wegen einem Feiertag erst am Mittwoch eintreffen wird.

 

Was heisst da Warten:

-Zusätze in Diesel- und Benzintank vom Aussenborder abmessen und einfüllen.

- Eine Dinemaleine ersetzt die Dirk, weil wir diese als Fall brauchen für das Trisegel.

-Der Teleskop- Leinenhaken erhält zwei Klammern neben der Niedergangtreppe.

-Die frisch isolierten Deckelteile vom Generator passt Dani an und in schweisstreibender Millimeterarbeit hinter der Hauptmaschine über den Generator ein.

-In einem nahegelegenen Megastore für Yachtzubehör decken wir uns ein.

-zwei Filter vor dem Frischwassertank installiert

 

-Zwischendurch bewundern wir ein- oder auslaufende Segeljachten der Classic Week, gehen fein essen oder besichtigen Palma

Dani bei der Montage der Isolationsdeckel vom Generator hinter der Hauptmaschine und unter der Backskiste